Cigna International Health Services Data - Datenschutzerklärung

Als Anbieter hochwertiger Gesundheitsversorgung auf der ganzen Welt erwarten unsere Kunden und Auftraggeber von uns sorgfältigen Umgang mit und Schutz von personenbezogenen Daten (wie unten definiert), die sie uns mitteilen.

 

Sie erhalten diese Datenschutzerklärung entweder, weil Ihr Arbeitgeber einen Vertrag mit uns als ein Versicherungsvermittler und/oder Schadensregulierer unterzeichnet hat, um Ihnen, direkt oder über unsere Partner, internationalen Krankenversicherungsschutz und weiteren zusätzlichen Versicherungsschutz und Services zu bieten, wie jeweils zutreffend (in dieser Datenschutzerklärung als „Services“ bezeichnet), oder weil Sie sonst von unseren Services profitieren (z. B. als Angehöriger).

 

Um Ihnen unsere Services zu leisten, erfassen und nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten. Diese Datenschutzerklärung erklärt, wie und warum wir dies tun, und sie beschreibt Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

 

Ihre personenbezogenen Daten können von der folgenden juristischen Personen erfasst werden:

  • Cigna International Health Services BVBA., mit Unternehmensadresse in Belgien, Plantin en Moretuslei 299, 2140 Antwerpen, mit Unternehmensnummer 0414.783.183 (Register juristischer Personen Antwerpen), und der Aufsicht der belgischen Finanzaufsichtsbehörde (Financial Services and Markets Authority/FSMA) im Bereich des Verbraucherschutzes unterliegend.

 

Dieses Unternehmen ist der Datencontroller der personenbezogenen Daten, die erfasst werden, um Ihnen die Services zu leisten.

 

Neben dieser Datenschutzerklärung können einige unserer Produkte und Services eigene Erklärungen haben (zum Beispiel die Cigna Online- und Mobildatenschutzerklärung, die genauer beschreiben, wie Ihre personenbezogenen Daten in einem bestimmten Kontext genutzt werden).

 

PERSONENBEZOGENE DATEN

Personenbezogene Daten“ sind die Informationen die Sie oder andere Personen, die ebenfalls von unseren Services profitieren, wie z. B. Ihre Angehörigen, identifizieren oder sich auf diese beziehen. Ihre personenbezogenen Daten können uns durch Sie selbst oder durch einen Dritten angegeben werden, der berechtigt ist, uns solche Informationen zu geben (z. B. Ihre Gesundheitsdienstleister, Ihr Arbeitgeber usw.).

 

Aufgrund der Art der Services, auf die Sie Anspruch haben, können Ihre personenbezogenen Daten sensible Daten enthalten, wie z. B., aber nicht unbedingt beschränkt auf, Ihre medizinischen Befunde und Ihren Gesundheitszustand.

 

WELCHE PERSONENBEZOGENEN DATEN WIR ERFASSEN

Die personenbezogenen Daten, die wir erfassen, beinhalten:

  • Allgemeine Informationen, wie z. B. Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Geschlecht, Beziehung zum Versicherungsnehmer (wenn Sie nicht der Versicherungsnehmer sind)
  • Identifizierungsinformationen wie z. B. Ihre nationale Identifzierungsnummer, Ihre Passnummer oder Ihre Führerscheinnummer
  • Informationen, die mit der Leistung der Services verbunden sind (zum Beispiel zur Überprüfung und Bezahlung Ihrer Ansprüche, zur Ausstellung von Kostenübernahme-Erklärungen, wie zutreffend)
  • Informationen über Ihre Arbeit, einschließlich Stellenbezeichnung und andere, die unbedingt nötig sind, um Ihnen die Services zu leisten, vorausgesetzt, es besteht eine Beziehung zwischen dem Zugang zu den Services und Ihrer Arbeit oder Ihrer Stellenbezeichnung
  • Informationen in Verbindung mit früheren Versicherungen oder Ansprüchen
  • Finanzinformationen wie Ihre Bank- oder Zahlungsdaten,
  • Telefonaufzeichnungen und andere Protokolle Ihrer Korrespondenz mit uns
  • Sensible Daten, einschließlich Details Ihrer aktuellen und früheren körperlichen und/oder mentalen Gesundheit

 

Wir erfassen die oben beschriebenen personenbezogenen Daten von einer Reihe von Quellen, zum Beispiel von:

  • Ihnen direkt oder von jemand anderem in Ihrem Auftrag (wie z. B. einem Familienmitglied, das Sie formell dazu befugt haben)
  • Gesundheitsdienstleistern und anderen medizinischen Dienstleistern sowie anderen Dritten, die die Services für Sie leisten (zum Beispiel Schadensregulierer, Sachbearbeiter, Experten (einschl. medizinische Experten))
  • Anderen Dritten, die an der Leistung der Services beteiligt oder mit dieser Leistung verbunden sind, wie z. B. Versicherungsmakler oder andere Versicherer, Kläger, Beklagte
  • Ihrem Arbeitgeber (wie zutreffend),
  • Medizinischen Berichten und Meinungen von Gutachtern
  • Notdiensten
  • Anderen Unternehmen innerhalb der Cigna-Unternehmensgruppe, wie angemessen, um die Services für Sie zu leisten
  • Datenbanken der Versicherungsbranche zur Betrugsverhinderung und -erkennung und Sanktionsprüfungstools

 

Da wir Ihre personenbezogenen Daten als Folge einer vertraglichen Vereinbarung mit dem Arbeitgeber erfassen müssen, kann eine Nichtangabe dieser Informationen die Erfüllung dieser Verpflichtungen verhindern oder verzögern. Wenn Sie zum Beispiel bestimmte personenbezogene Daten nicht angeben, können wir die Services für Sie nicht leisten.

 

ZWECK UND NUTZUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Ihre personenbezogenen Daten werden erfasst, um die Services zu leisten, Ihren Plan zu verwalten und, ganz allgemein, das Versicherungsgeschäft entsprechend den Services zu tätigen, auf die Sie Anspruch haben.

 

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten für Folgendes:

  • Leistung von Versicherungs- und Unterstützungsservices einschließlich zum Beispiel Anspruchsbeurteilung, Verarbeitung und Abrechnung und, wo zutreffend, Behandlung strittiger Ansprüche
  • Kommunikation mit Ihnen und anderen, einschließlich Arbeitgeber, als Teil unserer Services
  • Senden wichtiger Informationen über Änderungen an unseren Richtlinien, anderen Bedingungen und andere Verwaltungsinformationen an Sie
  • Durchführung nicht automatisierter Entscheidungen darüber, Ihnen die Services zu leisten
  • Leistung verbesserter Qualität, Schulung und Sicherheit (z. B. in Bezug auf aufgezeichnete oder überwachte Telefonanrufe an unsere Kontaktnummern)
  • Ständige Verbesserung und Tests der Qualität unserer Services (zum Beispiel Durchführung von Zufriedenheitsumfragen, Forschung und Analyse in Verbindung mit den Services)
  • Schutz unseres Geschäfts vor Betrug Dies beinhaltet das Durchsuchen von Anspruch- oder Betrugsregistern beim Umgang mit Versicherungsanfragen oder Ansprüchen, um Betrug zu erkennen, zu verhindern und zu untersuchen.
  • Verwaltung unserer Infrastruktur und unserer geschäftlichen Prozesse und Einhaltung interner Richtlinien und Verfahren, einschließlich solcher, die mit Prüfung, Finanzen und Buchhaltung, Abrechnung und Zahlungseinzug, IT-Systemen, Geschäftskontinuität und Aufzeichnungen, Dokument- und Druckverwaltung verbunden sind
  • Behebung von Reklamationen und Behandlung von Anfragen
  • Einhaltung geltender Gesetze und aufsichtsrechtlicher Verpflichtungen einschließlich solchen, die mit Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus verbunden sind, und Reaktion auf Anfragen von öffentlichen und staatlichen Stellen und Streitbeilegung
  • Begründung und Verteidigung gesetzlicher Rechte, Schutz unserer betrieblichen Prozesse oder der irgendeines unserer Gruppenunternehmen oder Versicherungsgeschäftspartner, Schutz unserer Rechte, der Privatsphäre, der Sicherheit oder des Eigentums und/oder der unserer Gruppenunternehmen, von Ihnen oder anderen und Verfolgung verfügbarer Rechtsmittel oder Begrenzung unserer Schäden
  • Wie oben beschrieben, können wir Ihre personenbezogenen Daten für eine Reihe verschiedener Zwecke nutzen, die immer mit den von uns geleisteten Services verbunden sind. Daher stützen wir uns bei der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten auf die folgenden Rechtsgrundlagen:
  • Die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Leistung eines Vertrags nötig, von dem Sie eine Partei sind.
  • Wir haben eine rechtliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen. Wir stützen uns zum Beispiel auf diesen Grund, um Verpflichtungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismus einzuhalten.
  • Wir haben ein legitimes Interesse, Ihre personenbezogenen Daten zu nutzen. Wir können uns auf diese Rechtsgrundlage für den Zweck der Leistung besserer Qualität, Schulung und Verwaltung unserer Infrastruktur und betrieblichen Prozesse stützen. Bei der Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Grundlage setzen wir robuste Schutzmaßnahmen ein, um sicherzustellen, dass Ihre Privatsphäre geschützt wird und unsere legitimen Interessen nicht mit Ihren Interessen oder grundlegenden Rechten und Freiheiten in Konflikt stehen.

 

Aufgrund der Art der Services, auf die Sie einen Anspruch haben, können wir sensible Daten verarbeiten, die mit der Leistung solcher Services verbunden sind. Im Allgemeinen ist Ihre Einwilligung nicht erforderlich, da es uns als Krankenversicherungsunternehmen laut geltenden Gesetzen erlaubt ist, solche Informationen zu verarbeiten. Wir können jedoch Ihre Einwilligung in spezifischen Situationen einholen, wenn entweder die Art der offenzulegenden Daten und/oder die Anforderungen in dem Land, in das Sie entsandt sind, oder andere geltende Gesetze und Vorschriften, eine solche Einwilligung fordern.

 

OFFENLEGUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Falls dies nötig ist, um Ihnen die Services zu leisten, auf die Sie Anspruch haben, oder für irgendeinen der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke, können wir Ihre personenbezogenen Daten anderen Parteien offenlegen. Die Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten bedeutet, dass wir Ihre personenbezogenen Daten bereitstellen für und/oder auf Ihre personenbezogenen Daten zugegriffen wird durch:

  • Cigna-Gruppenunternehmen Der Zugriff auf personenbezogene Daten innerhalb von Cigna ist auf solche Personen und juristischen Personen beschränkt, die für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke auf die Informationen zugreifen müssen.
  • Andere Versicherungs- und Vertriebsparteien wie z. B. andere Versicherer, Rückversicherer, Versicherungsmakler oder Versicherungsvermittler und Agenten sowie ernannte Vertreter
  • Gesundheitsdienstleister und Anbieter von Reisen und medizinischer Unterstützung
  • Externe Dienstleister wie z. B. IT-Systeme, Support- und Hosting-Dienstleister, Dokument- und Aufzeichnungsmanagementanbieter, Übersetzer und ähnliche Drittanbieter und outgesourcte Dienstleister, die uns bei der Durchführung geschäftlicher Aktivitäten helfen
  • Externe professionelle Berater und Partner wie z. B. medizinische Fachleute, Buchhalter, Versicherungsmathematiker, Auditoren, Experten, Berater, Rechtsanwälte, Banken und Finanzinstitute, die unsere Konten führen, Anspruchsprüfer, Schadensachbearbeiter und andere
  • Investigative Firmen, die wir mit der Untersuchung von Ansprüchen in unserem Namen in Verbindung mit vermutetem Betrug beauftragen
  • Unsere Sachbearbeiter und andere staatliche oder öffentliche Stellen, wo nötig, um eine rechtliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtung zu erfüllen
  • Die Polizei oder andere Dritte oder Strafverfolgungsbehörden, Gerichte, Sachbearbeiter, staatliche Stellen oder ähnliche Dritte, wo für die Verhinderung oder Erkennung von Verbrechen oder Einhaltung einer rechtlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung nötig, oder sonst, um unsere Rechte oder die Rechte einer dritten Partei zu schützen
  • Forderungseinzug & Forderungsabtretung
  • Ausgewählte Dritte in Verbindung mit Verkauf, Übertragung und Veräußerung unseres Geschäfts
  • Andere Dritte wie Noteinsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei und medizinische Notdienste) und Reiseunternehmen
  • Ihr Arbeitgeber oder ein Unternehmen, das im Auftrag Ihres Arbeitgebers handelt, um die Services zu überwachen, zu prüfen oder sonst zu verwalten und vertragliche Verpflichtungen in Verbindung mit den Services zu erfüllen Als Folge werden nur solche personenbezogenen Daten weitergegeben, die unbedingt nötig sind, um die Services zu leisten, auf die Sie Anspruch haben. Unter keinen Umständen liefert Cigna irgendwelche sensiblen Informationen (d. h. medizinische Informationen in Verbindung mit Ihnen) an den Arbeitgeber, ohne die vorherige ausdrückliche Einwilligung von Ihnen einzuholen.
  • Neben dem oben Gesagten kann es sein, dass wir bei einer medizinischen Notevakuierung oder Rückführung („Notfall“) begrenzte personenbezogene Daten an den Arbeitgeber weitergeben müssen, um sicherzustellen, dass bei einem Notfall außerhalb Ihres Heimatlandes Ihre Gesundheit und Sicherheit und das beste Ergebnis für Sie erreicht werden. Sie sollten wissen, dass wir während eines Notfalls versuchen werden, die unmittelbaren und erheblichen Effekte von Krankheit, Verletzung oder Zustand zu verhindern, die bei Nichtbehandlung zu einer erheblichen Verschlechterung der Gesundheit führen und eine Lebensgefahr darstellen würden. Aufgrund der Komplexität solcher Situationen kann die Interaktion mit Ihrem Arbeitgeber erforderlich sein, um zusätzliche Unterstützung zu leisten im Versuch, das bestmögliche Ergebnis während einer Evakuierung sicherzustellen und/oder zu beurteilen, ob Ihnen andere Unterstützung mit dem Cigna-Plan geleistet werden sollte. Die personenbezogenen Daten, die weitergegeben werden, sind solche, die unbedingt nötig sind, um die Evakuierung oder Rückführung gemäß den Services durchzuführen, auf die Sie Anspruch haben. Folgende Informationen können weitergegeben werden: Datum der Evakuierung oder Rückführung, Ort, von oder zu dem der Patient evakuiert oder rückgeführt wird, medizinischer Zustand, der zur Notwendigkeit der Evakuierung oder Rückführung geführt hat, und medizinischen Erfordernisse des Patienten während des Notfalls. Sobald Ihre medizinische Rückführung oder Evakuierung sicher erfolgt ist, wird die Weitergabe von Informationen umgehend eingestellt.
  • Register mit Ansprüchen, die mit anderen Versicherern gemeinsam genutzt werden, um Informationen zur Erkennung und Verhinderung betrügerischer Ansprüche zu prüfen. Die personenbezogenen Daten in diesen Registern können nähere Angaben von Verletzungen beinhalten.

 

Für jede der oben aufgeführten Empfängerkategorien gilt, dass einige davon sich im Europäischen Wirtschaftsraum befinden können, während andere Ihre personenbezogenen Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeiten und von dort darauf zugreifen können, wie im folgenden Abschnitt der Datenschutzerklärung beschrieben.

 

INTERNATIONALE ÜBERTRAGUNG PERSONENBEZOGENER INFORMATIONEN AUSSERHALB DES EUROPÄISCHEN WIRTSCHAFTSRAUMS

Aufgrund der globalen Art der Services, auf die Sie Anspruch haben, und der Notwendigkeit, dem Arbeitgeber, Compliance-Lösung zu bieten, um seine Anforderungen zu erfüllen, und um sicherzustellen, dass Sie am Ort Ihrer Entsendung Zugriff auf die Services haben, können Ihre personenbezogenen Daten an andere Parteien weitergegeben werden oder von diesen darauf zugegriffen werden, die sich in anderen Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden und die andere Datenschutzvorschriften haben, als die in dem Land, in dem der Arbeitgeber, der den Vertrag mit uns unterzeichnet, sich befindet. Es kann sein, dass die Länder, in die wir Ihre personenbezogenen Daten übertragen können, von der Europäischen Kommission nicht als einen angemessenen Grad an Schutz für personenbezogene Daten aufweisend betrachtet werden (zum Beispiel die Vereinigten Staaten).

 

In jedem Fall führen wir, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten in irgendeines dieser Länder übertragen, die Übertragung gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen durch. Dies kann die Sicherstellung beinhalten, dass angemessene Schutzmaßnahmen, wie z. B. vertragliche Verpflichtungen, in Bezug auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre grundlegenden Rechte und Freiheiten sowie Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten vorhanden sind.

 

Sollten Sie weitere Informationen bezüglich der Schritte wünschen, die wir ergreifen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen, oder eine Kopie der Schutzmaßnahmen, die wir festgelegt haben, um diese bei der Übertragung zu schützen, wenden Sie sich bitte mithilfe der Details im Abschnitt „Kontakt“ unten an uns.

 

Je nach Land Ihrer Entsendung oder Ihres Orts und der Compliance-Anforderungen, die dort möglicherweise gelten, kann es sein, dass Sie zusätzliche Datenschutzhinweise von uns oder von unseren Partnern erhalten.

 

AUFBEWAHRUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wir stellen sicher, dass ordnungsgemäße Verfahren vorhanden sind, um Ihre personenbezogenen Daten zu verwalten und sie nötigenfalls zu entfernen und/oder zu archivieren.

 

Allgemein gesagt, bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten nur solange wie für Folgendes nötig auf:

  • Leistung der Services für Sie
  • Erfüllung der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke
  • Einhaltung unserer rechtlichen Verpflichtungen und/oder Schutz unserer Rechte

Wenn Ihr Arbeitgeber uns anweist, Ihren Zugang zu den Services zu beenden, schützen wir Ihre personenbezogenen Daten und löschen Sie, sobald unser Aufbewahrungszeitrum zur Einhaltung unserer rechtlichen und aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen und/oder zum Schutz unserer Rechte verstrichen ist. Unser Standard-Aufbewahrungszeitraum beträgt 10 Jahre. Je nach Jurisdiktion, der unser Vertrag unterliegt, und der Art der betroffenen Informationen kann unser Aufbewahrungszeitraum sich jedoch unterscheiden.

 

Sollten Sie weitere Informationen bezüglich der Zeiträume wünschen, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden, kontaktieren Sie uns bitte mithilfe der Details im Abschnitt „Kontakt“ unten.

 

IHRE RECHTE

Unter den Datenschutzgesetzen haben Sie bestimmte Rechte in Verbindung mit den personenbezogenen Daten, die wir über Sie haben. Sie können diese Rechte, wie zutreffend, jederzeit ausüben, indem Sie uns mithilfe der im Abschnitt „Kontakt“ unten angegebenen Details kontaktieren.

 

Ihre Rechte beinhalten:

  • Das Recht des Zugriffs auf Ihre personenbezogenen Daten
    Sie haben Anspruch auf eine Kopie der personenbezogenen Daten, die wir über Sie haben, und auf bestimmte Details dazu, wie wir diese nutzen. Die Erfüllung dieser Anfragen ist normalerweise nicht mit Kosten verbunden
    Die Informationen werden Ihnen normalerweise schriftlich mitgeteilt, sofern nicht anders gewünscht. Wenn Sie die Anfrage auf elektronischem Wege gestellt haben, werden Ihnen die Informationen, wo möglich, durch elektronische Mittel geliefert.
  • Das Recht auf Berichtigung
    Wir ergreifen angemessene Schritte, um sicherzustellen, dass die personenbezogenen Daten, die wir über Sie haben, genau und vollständig sind. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass dies nicht der Fall ist, können Sie uns bitten, diese zu aktualisieren oder zu ändern.
  • Das Recht auf Löschung
    Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, uns zu bitten, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung dieses Rechts in manchen Fällen bedeutet, dass wir Ihnen die oben beschriebenen Services nicht weiter leisten können.
  • ​Das Recht auf Einspruch gegen die und/oder Anforderung der Einschränkung der Verarbeitung
    Unter bestimmten Umständen haben Sie das Rechte, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Einspruch einzulegen oder uns zu bitten, die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten einzustellen. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte in manchen Fällen bedeutet, dass wir Ihnen die Services nicht weiter leisten können.
  • Das Recht auf Datenportabilität
    Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, uns zu bitten, Ihnen Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen elektronischen Format bereitzustellen und jegliche personenbezogenen Daten, die Sie uns angegeben haben, einem Dritten Ihrer Wahl zu übertragen.
  • Das Recht auf Einwände gegen Marketing
    Wir nutzen Ihre Daten nicht für Marketingzwecke.
  • Das Recht, keiner automatischen Entscheidungsfindung zu unterliegen (einschließlich Profilerstellung)
    Sie haben unter manchen Umständen das Recht, keinen Entscheidungen zu unterliegen, die ausschließlich auf automatischen Mitteln basieren, wir basieren unsere Entscheidungen jedoch nicht nur auf automatischen Mitteln.
  • Das Recht, die Einwilligung zu widerrufen
    Wie oben erklärt, sammeln und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (einschließlich sensible Daten), um die Services auf verschiedenen Grundlagen zu leisten, daher fragen wir Sie nicht nach Ihrer Einwilligung.
  • Das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzureichen
    Sie haben das Recht, sich bei Ihrer lokalen Datenschutzbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass irgendeine Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einen Verstoß gegen geltende Datenschutzgesetze oder -bestimmungen darstellt.

 

Die Einreichung einer Beschwerde beeinflusst keine anderen gesetzlichen Rechte oder Rechtsmittel, die Sie haben.

 

SICHERHEIT

Wir ergreifen geeignete technische, physische, rechtliche und organisatorische Maßnahmen, die den geltenden Datenschutzgesetzen entsprechen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

 

ÄNDERUNGEN AN DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir können diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisieren um sicherzustellen, dass sie zutreffend bleibt. Bitte lesen Sie sie jedes Mal durch, wenn Sie uns zusätzliche personenbezogene Daten geben. Wenn Änderungen an der Erklärung eine grundsätzliche Auswirkung auf die Art unserer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder sonst eine erhebliche Auswirkung auf Sie haben, werden wir Sie ausreichend im Voraus benachrichtigen, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten auszuüben.

 

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert, um die europäische Datenschutzgrundverordnung zu erfüllen, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt.

 

KONTAKT

Datenschutzbeauftragter/Cigna International Health Services
Plantin en Moretuslei 299
2140 Antwerpen
Belgien
E-Mail: Privacy.europe@cigna.com